Qualitative Datenanalyse Software – MAXQDA 11

MAXQDA ist ein Softwaretool zur qualitativen Datenanalyse (QDA). Mit  MAXQDA lassen sich digitalisierte Texte (bspw. Interviewtranskripte, Zeitungsartikel, Feldnotizen etc.) aber auch Bild-, Audio- und Videodateien effizient systematisieren und analysieren. Wo früher noch einzelne Textpassagen mit verschiedenen Textmarkern oder Mini-Post-its markiert oder gar ausgeschnitten und in Kategorienkartons sortiert wurden, unterstützt heute MAXQDA eine systematische und sehr übersichtliche Analyse des Datenmaterials. Breite Anwendung findet diese Software vor allem in der qualitativen Sozialforschung aber auch in den Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, der Medizin u.v.m.

MAXQDA unterstützt die systematische Auswertung und Interpretation qualitativer oder mixed methods Daten. Das Drei-Spalten-Layout bietet eine optimal angepasste Arbeitsoberfläche und ermöglicht intuitives und effektives Arbeiten. Interviews, Gruppendiskussionen, Online Surveys, Webseiten, Bilder, Audio- und Videodateien, Tabellen, Literaturdaten und weiteres Datenmaterial lassen sich anschaulich organisieren, systematisieren und analysieren.

Wichtige Textpassagen, Aussagen oder Ausschnitte des Datenmaterials können einer oder mehreren Kategorien (Codes) zugeordnet werden. Die verschiedenen Kategorien (Codes) sind durch verschiedene Farben erkennbar. Symbole oder Emoticons setzen Akzente, die zur späteren Interpretation und Analyse hilfreich sind. Sehr übersichtlich werden ausgewählte Kategorien (Codes – dritte Spalte) mit dazugehörigen Textpassagen oder Sequenzen des Datenmaterials über die praktische Such- bzw. Filterfunktion dargestellt. Erste Gedanken und Theorien können zudem in Form von Memos direkt an bedeutungsvolle Stellen im Dokument angeheftet werden.

Rein technisch ist MAXQDA ein Windows-Programm und mit allen 3 Windows Programmen (Windows Vista, Windows 7 und Windows 8) kompatibel. Eine Mac Version von MAXQDA soll Ende 2013 veröffentlicht werden. Alle Bestandteile der MAXQDA-Projekte (mx5 Dateien) sind in eine Vielzahl von Dateiformaten (z.B. XLS, RTF, HTML oder XML) exportierbar.

MAXQDA ist keine freie Software. Als Demo-Version kann MAXQDA+  30-Tage in vollem Umfang kostenlos getestet werden. Anleitungen und Handbücher sowie Videotutorials werden auf der Homepage kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Ein besonders nettes Add-on ist der kostenfreie MAXReader für alle, die MAXQDA selbst nicht nutzen, aber als Betreuer/in, Kollege/in oder Kommiliton/in die Projektdaten und erste Analyseschritte ansehen und nachvollziehen möchten, ohne dabei den Datenbestand verändern zu können.

Kostenfrei ist auch die MAXApp. Mit der MAXApp können jederzeit Interviews, Videos und Bilder aufgenommen, sowie Texte verfasst und in Projekten organisiert werden. Die Daten können direkt bearbeitet und kategoriesiert und via Dropbox in MAXQDA 11 importiert werden.

Auf der diesjährigen Anwendertagung vom 6. bis 9. März in Marburg wurde die neue Version MAXQDA 11 mit den neuen Funktionen und Tools vorgestellt. Zudem wurden Vorträge rund um die qualitative Sozialforschung und die Arbeit mit MAXQDA sowie eine breite Auswahl an anwenderorientierten Workshops angeboten.

 

 

Literatur

  • Kuckartz, Udo: Qualitative Inhaltsanalyse. Methoden, Praxis, Computerunterstützung. Beltz Juventa, 2012
  • Kuckartz, Udo: Einführung in die Computergestützte Analyse qualitativer Daten. 3., aktualisierte Auflage. VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2010
  • Kuckartz, Udo: Qualitative Evaluation. Der Einstieg in die Praxis. 2., aktualisierte Auflage. VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.