Aufgaben-Helferchen

Nichts scheint trivialer als eine elektronische ToDo-Liste zu sein, aber wer sich eine Weile mit solchen Helferchen beschäftigt hat, merkt rasch die Unterschiede. Und es ist keineswegs trivial: Aufgaben nach Wertigkeit, Themen und Terminen zu ordnen ist das eine Problem, sie auf allen Geräten zu synchronisieren und eventuell mit anderen Menschen zu teilen das nächste, dann stellt sich noch die Frage nach verpassten Zeitvorgaben und schließlich geht es auch noch um Design und Nutzerfreundlichkeit.

Any.DO scheint diese Problemfragen allesamt gut gelöst zu haben, zumindest was Android-, iPhone und Chrome betrifft. Da ist zunächst einmal die Möglichkeit, neue Aufgaben nach Themen (Ordnern) oder Zeitvorgaben einzutippen oder einzusprechen. Werden Thema oder Zeit zunächst nicht definiert, wird das bei der täglichen Aufgabenplanung nachgefragt. Das Umordnen der eingetragenen Aufgaben geht ebenso leicht vom Finger wie das Priorisieren nicht zu verpassender Terminvorgaben.

Die tägliche Planung (automatische Aufrufzeit frei einstellbar) ist allerdings mit das Beste dieser kostenlosen App, jede anstehende oder nicht ausreichend definierte Aufgabe wird einzeln angezeigt und man kann sie als erledigt, für heute zu erledigen, für später oder als obsolet kennzeichnen. Wählt man „heute“ kann die Uhrzeit präzisiert werden, wählt man „später“ kann man auch dieses „Später“ etwas genauer definieren bis hin zu „irgendwann“. Das ständige Verschieben von Aufgaben nach hinten ist so zwar möglich, aber man wird einmal täglich daran erinnert (und freundet sich vielleicht mit einer Erledigung etwas eher an ;)).
Das Ganze ist unterlegt mit dezenten Tönen und einem abschließenden, aufmunternden Spruch für den Tag: Make Things Happen.
Empfehlenswert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>