Aktivitäten des Netzwerks digitale Hochschullehre in Sachsen-Anhalt im Frühjahr 2019

Mit den besten Wünschen für ein gutes neues Jahr 2019 möchten wir auf geplante Veranstaltungen des Netzwerks digitale Hochschullehre in Sachsen-Anhalt hinweisen sowie über aktuelle Entwicklungen und Projekte informieren.

Falls Sie lieber regelmäßig per E-Mail über unsere Aktivitäten informiert werden möchten, können Sie sich hier für die Netzwerkarbeit registrieren.

AKTUELLES

  • Die Webinarreihe „Lehrimpulse aus den Verbundhochschulen in Sachsen-Anhalt“ wird am 14. Januar 2019 von 14 bis 15 Uhr mit einem Vortrag von Prof. Dr. Marianne Merkt zum Thema „Implementation einer studienbegleitenden ePortfolio-Struktur – konzeptionelle Überlegungen und Erfahrungsbericht“ fortgesetzt. Die Teilnahme an den Webinaren ist über folgenden Link möglich: https://webconf.vc.dfn.de/webinarreihe2/. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Frau Dr. Jana Panke und Lavinia Ionica haben eine Recherche derzeit existierender Webinarangebote zur Digitalisierung in der Lehre durchgeführt. Erste Ergebnisse werden hier geschildert. Einen ausführlicheren Einblick können Sie im Rahmen eines Makerspace bei der dghd-Jahrestagung 2019 erhalten.
  • Für den Blended Learning Kurs „Heterogenitätssensible Seminargestaltung“ stehen die neuen Termine im Sommersemester 2019 fest. Ausführliche Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung finden Sie hier.
  • Im offenen Selbstlernkurs „Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens” werden für Studierende nach und nach neue Inhalte zum wissenschaftlichen Schreiben und Arbeiten bereitgestellt. In dem neuen Kapitel „Wissenschaftliche Textsorten“ werden nun unterschiedliche Typen wissenschaftlicher Texte erläutert, die im Studium gebräuchlich und relevant sind. Den Kurs finden Sie im öffentlichen Bereich der Lernplattform ILIAS der MLU: http://ilias.uni-halle.de/goto.php?target=cat_61583&client_id=unihalle.

AUSBLICK

  • Das Netzwerk digitale Hochschullehre in Sachsen-Anhalt wird ab Frühjahr 2019 die Podcast-Serie „HETsound“ anbieten. Diese wird sich verschiedenen Themen der Digitalisierung in Studium und Lehre widmen und möchte sowohl die Perspektive von Lehrenden als auch von Studierenden einbeziehen.
  • Seit Wintersemester 2017/2018 werden für alle interessierten Hochschulen im Verbund HET LSA Informationsveranstaltungen vor Ort angeboten. Sprechen Sie uns gerne an, um einen Termin an Ihrer Hochschule zu vereinbaren!

PERSONELLES

Ende Dezember 2018 hat Lavinia Ionica die Martin-Luther-Universität und damit den sachsen-anhaltischen Hochschulverbund verlassen, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen. Wir wünschen ihr hiermit alles Gute! Bereits zum 1. Januar 2019 konnte ein Nachfolger gefunden werden: Herr Andreas Kasperski ist neuer Mitarbeiter im Verbundprojekt HET LSA an der MLU und übernimmt damit auch die Co-Moderation des Netzwerks digitale Hochschullehre in Sachsen-Anhalt. Herzlich Willkommen!

Leave a Comment