Vorstellung der Kooperationspartner im Verbundprojekt HET LSA. Teil 4: Die Hochschule Harz

Im Verbundprojekt HET LSA  arbeiten alle Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt (vgl. Abb.) gemeinsam an der Verbesserung von Studienbedingungen für eine heterogener werdende Studierendenschaft.

Die Schwerpunkte des Teilprojekts der Hochschule Harz  liegen auf der Integration von Schlüsselkompetenzen in fachbezogene Lehrveranstaltungen sowie der Heranführung von Schülerinnen und Schülern an das Studieren von MINT-Fächern (MINT =  Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) und begründen sich wie folgt:

  • Vom Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz wird seit über einem Jahrzehnt eine Sommerschule für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 bis 13 angeboten. Dabei kommen die Teilnehmenden aus ganz Deutschland nach Wernigerode, um für eine Woche Einblicke in die Labore zu gewinnen und sich mit diversen Fragen der Technik und Informatik zu beschäftigen, weshalb hier umfangreiche Erfahrungen vorliegen, wie Jugendliche für ein MINT-Studium zu begeistern sind.
  • Die Art der Vermittlung und des Trainings von Schlüsselkompetenzen bei der Konfiguration der Studiengänge der Hochschule Harz spielt nicht erst seit der Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge eine bedeutende Rolle. Es bestehen langjährige Erfahrungen mit der Integration von Planspielen, Projekten, Präsentations-, Moderations- und Schreibtechniken, der Sprachausbildung sowie von EDV-Tools (zur Vermittlung von Sozial-, Methoden-, Selbst- sowie Sachkompetenzen) in Lehrveranstaltungen, wobei stets eine kombinierte Vermittlung von Soft Skills und fachlichen Qualifikationen angestrebt wird.
  • Seit dem Wintersemester 2012/2013 findet im Fachbereich Automatisierung und Informatik eine jährliche Befragung von Erstsemesterstudierenden statt, bei der die jeweiligen Eingangsqualifikationen, das Lernverhalten, Leistungen im Bereich Mathematik sowie Probleme im Studium erfasst werden.

Im Rahmen ihres Teilvorhabens bereitet die Hochschule Harz die vorliegenden Erfahrungen und Ergebnisse auf, konzipiert entsprechende Handlungsempfehlungen, neue Lehr-, Lern- und Unterstützungsmaßnahmen bzw. Veranstaltungsformate und stellt diese allen Verbundhochschulen in Sachsen-Anhalt zur Verfügung.

Quellen:

GefördeBMBF_RGB_Gef_Lrt vom BMBF im Rahmen des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre. Das Vorhaben Heterogenität als Qualitätsherausforderung für Studium und Lehre: Kompetenz- und Wissensmanagement für Hochschulbildung im demografischen Wandel wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12067C gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

 

Ein Gedanke zu „Vorstellung der Kooperationspartner im Verbundprojekt HET LSA. Teil 4: Die Hochschule Harz

  1. Pingback: Vorstellung der Kooperationspartner im Verbundprojekt HET LSA. Teil 6: Die Hochschule Merseburg | @LLZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.