Game-based Learning: Studierende als Hochwasserrisikomanager

Screenshot von der Projekt-Webseite der RWTH Aachen (dev.lfi.rwth-aachen.de)

Screenshot von der Projekt-Webseite der RWTH Aachen (dev.lfi.rwth-aachen.de)

Wenn Hochwasser droht, darf keine Zeit verloren gehen. Jeder Mitarbeiter des Krisenmanagements muss für seinen Bereich genau wissen, welche Abläufe eingehalten und welche Faktoren bei Entscheidungen berücksichtigt werden müssen. Im EU-Projekt SeCom2.0 – Serious Community 2.0 Prevent Flooding der RWTH Aachen, TU Wien, Politecnico di Milano, Hochwasser Kompetenz Centrum e.V. & Zone2Connect wurde in den vergangenen Jahren ein Online-Simulationsspiel entwickelt, welches die Herausforderungen von Hochwasserkrisen sowohl Experten als auch Studierenden vor Augen führen soll. Spielerisch können diese nun ihr Wissen über und ihre Fähigkeiten zum Hochwasserrisikomanagement testen, vertiefen und trainieren. Der Spieler übernimmt das Management einer Krisenregion. Er muss sich dabei unterschiedlichen Aufgaben stellen:

  • der Budgetplanung im Vorfeld der Krise,
  • der Koordinierung der Abwehrmaßnahmen sowie
  • der Absprache und Kooperation mit Zuständigen aus anderen vom Hochwasser bedrohten Regionen.

Derzeit ist das Spiel anhand von Kartenmaterial der Stadt Köln umgesetzt. Mittels eines Spiel-Editors wird es jedoch auch möglich sein, das Spiel auf die Situation vor Ort anzupassen (z.B. durch Nutzung von Kartenmaterial aus Halle). In der Multiplayer-Variante übernehmen die Studierenden die Verantwortung für unterschiedliche Stadtteile. Sie erfahren auf diese Weise, welche Auswirkungen mangelnde Kooperation haben kann und das viele Entscheidungen nicht nur für die jeweilige Region, sondern für die gesamte Stadt von Bedeutung sind (beispielsweise der Zeitpunkt der Öffnung von Wehren zur Nutzung von Überschwemmungsflächen). Ergänzt wird das Spiel durch eine digitale Lernumgebung, in welcher die Lehrenden weitere Materialien für die Nutzung im Seminar vorfinden, aber auch mit ihren Studierenden gemeinsam erstellen und einbinden können.

Sind Sie neugierig geworden? Als Erscheinungstermin des Spiels ist momentan der Frühling 2014 vorgesehen – passend zum Semesterstart. Informieren Sie Sich unter: www.secom20.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.