3. Abschlussveranstaltung im Rahmen des Zertifikatprogramms „Multimediale Lehre“

Ein wichtiger Bestandteil des Zertifikatprogramms „Multimediale Lehre“ umfasst die Erstellung und Präsentation eines Konzepts für eine multimedial gestützte Lehrveranstaltung. Dadurch soll der Transfer der erworbenen Kenntnisse in die eigene Lehre sichergestellt werden.

Im Sommersemester 2016 haben zwei Lehrende der MLU das Zertifikatsprogramm „Multimediale Lehre“ am 05. Oktober 2016 erfolgreich abgeschlossen. In dieser dritten Abschlussveranstaltung des Zertifikats „Multimediale Lehre“ haben die Dozenten zwei spannende Lehrveranstaltungskonzepte aus dem medizinischen und juristischen Lehrbereich vorgestellt:

  • Claudia Keschke (Fachärztin für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie): multimediales Lehrveranstaltungskonzept im Rahmen des Zahnmedizinstudiums
  • Dr. Marcus Bergmann (wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht): Konzept für ein multimedial gestütztes universitäres Repetitorium zum Strafrecht

Im Rahmen einer anschließenden Feedbackrunde wurden die Konzepte mit den Kollegen und Kolleginnen des @LLZ gemeinsam diskutiert und mögliche Ideen zur Umsetzung weiter konkretisiert.

Anschließend gratulierte Herr Prof. Dr. Schubert, als Geschäftsführender Direktor des Zentrums für multimediales Lehren und Lernen, Frau Keschke und Herrn Dr. Bergmann zum erfolgreichen Absolvieren des Zertifikatsprogramms.

Alle aktuellen Veranstaltungstermine, die im Rahmen des Zertifikats „Multimediale Lehre“ angeboten werden, finden Sie auf unseren Webseiten.

Ein Gedanke zu „3. Abschlussveranstaltung im Rahmen des Zertifikatprogramms „Multimediale Lehre“

  1. Pingback: Neuerungen Zertifikatsprogramm „Multimediale Lehre“ | @LLZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.