Peer-Feedback mit dem ILIAS-Objekt „Übung“

Das Objekt „Übung“ in ILIAS ermöglicht eine zeitlich gesteuerte Aufgabenabgabe mit hilfreichen Möglichkeiten zur Verwaltung der Aufgabenabgaben und Bewertungen für den Kursadministrator oder Tutor. Dabei können 5 Abgabetypen unterschieden werden: Datei, Datei als Team einreichen (hier ist kein Peer-Feedback möglich), Text, Blog und Portfolio.

Eine Übung kann aus mehreren Übungseinheiten bestehen, die als obligatorisch oder fakultativ für das Bestehen der Gesamtübung gekennzeichnet werden können. Beim Anlegen einer Übung kann der Lehrende, neben der Angabe des Abgabetermins und einer Arbeitsanweisung, auswählen, ob für die Übung ein Peer-Feedback durchgeführt werden soll. Dabei ist es notwendig anzugeben, wann der Bewertungszeitraum endet und wieviele Bewertungen der Studierende vornehmen muss, bevor er Zugriff auf seine eigene Peer-Bewertung erhält (siehe Screenshot 1).

Screenshot 1: Einstellungen Erstellung einer Übungseinheit

Screenshot 1: Einstellungen zur Erstellung einer Übungseinheit

Mögliches Einsatzszenario: Abgabe einer Datei oder eines Textes mit Peer-Feedback

Ein Studierender bearbeitet eine Übungseinheit, indem er bis zu einem definierten Abgabetermin eine Datei hochlädt oder einen Text eingibt.

Dabei erhält er die Information, wieviel Zeit ihm noch zur Bearbeitung der Übung bleibt. Bis zum Ablaufen der Abgabefrist können die Studierenden, die von ihm eingereichten Lösungen noch austauschen. Nach Ende dieser Frist ist keine weitere Bearbeitung oder Abgabe möglich. Ab diesem Zeitpunkt beginnt nun das Peer-Feedback, welches bis zum definierten Endtermin über das Übungsobjekt und den Button „Feedback geben“ möglich ist. Abhängig von der Mindestanzahl der Bewertungen, die der Lehrende für das Peer-Feedback der Übungseinheit eingestellt hat, kann der Studierende nun seine Peer-Bewertung abgeben, indem er anonym Einblick in die jeweilige Anzahl von abgebenen Dateien oder Texten erhält. Das Feedback wird dabei in Form einer quantitativen Bewertung über Sterne und in einer qualitativen Bewertung durch einenTextbeitrag vorgenommen. Nach Ende des Feedbackzeitraumes und wenn die notwendige Anzahl an Bewertungen vorgenommen wurde, kann sich jeder Studierende das für ihn abgegebene Peer-Feedback über den Button „Erhaltenes Feedback zeigen“ anschauen.

Zur Verwaltung der Aufgabenabgaben und Bewertungen hat der Kursadministrator oder Tutor über den Reiter „Abgaben und Noten“ im Übungsobjekt folgende Funktionen (siehe Screenshot 2):

  1. „Übungseinheit auswählen“ (wenn zu einer Übung mehrere Übungseinheiten gehören)
  2. „Einreichung“ (Einblick in die abgegebene Datei des Nutzers; Notiz dazu ist nur für Lehrenden sichtbar und der Kommentar für den Lerner)
  3. „Bewertung“ (diese Bewertung in Form von „Bestanden / Nicht bestanden“ und einer Note wird dann dem Studierenden in der Ansicht der jeweiligen Übungseinheit angezeigt)
  4. „Feedback“ (Einblick in das Peer-Feedback, welches der Studierende erhalten hat; vom Lehrenden kann ein persönliches Feedback an den Studierenden in Form einer Nachricht und oder einer Datei verschickt werden)
  5. „Multi-Feedback“ (eine Feedbackdatei kann an alle Studierenden in dem Kurs verschickt werden)
Screenshot 2: Verwaltungsansicht der Abgaben und Noten

Screenshot 2: Verwaltungsansicht der Abgaben und Noten

Vor der Durchführung des Peer-Feedbacks empfiehlt es sich, dass alle Teilnehmer des ILIAS-Kurses die Weiterleitung der internen ILIAS-Mail an die externe Mailadresse eingestellt haben. So werden Benachrichtigungen oder Feedback-Dateien direkt an die Uni-Mailadresse weiter geleitet.

Aber nicht nur technisch und organisatorisch sollten die Studierenden auf das Peer-Feedback vorbereitet werden, sondern es sollten auch gemeinsam Bewertungskriterien (z.B. Bedeutung der Sterne-Bewertung) und Regeln für Peer-Feedback (z.B. Kommunikationsregeln für die Formulierung für ein hilfreiches qualitatives Feedback) festgehalten werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.