Zahnmedizin@LLZ – Die multimediale Aufbereitung eines neuen ergonomischen Konzeptes

Wer achtet schon auf die Sitzhaltung seines Zahnarztes, wenn spätestens nach der Aufforderung „den Mund bitte schön weit zu öffnen“, das Kopfkino anfängt zu rasen und man der Dinge ausharren muss, die da möglicherweise auf einen zukommen.

Dass die ungewöhnliche Körperhaltung dem Zahnarzt durchaus Schmerzen bereiten kann, mag in dem Augenblick der Behandlung wenig interessieren, macht aber spätestens dann nachdenklich, wenn man berücksichtigt, dass Bandscheibenvorfälle bei praktizierenden Zahnärzten für die höchste Berufsunfähigkeitsrate sorgen.

Dr. Daryl Beach hat bereits in den 1950iger Jahren ein rückenschonendes Ergonomiekonzept erstellt. Nun werden erste Schritte unternommen, um in die bestehenden Lerninhalte der Zahnmedizin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Bestandteile des Konzeptes zu integrieren. Die Studierenden sollen stufenweise mit hoher Nachhaltigkeit an eine ergonomische Behandlungsposition herangeführt werden.

Soaric Behandlungseinheit, Firma Morita

Aus der ergonomischen Position resultierende Behandlungsabläufe müssen von den Studierenden akribisch trainiert werden. Um dies zu erleichtern, erarbeiten Mitarbeiter der Universitätspoliklinik für Zahnärztliche Prothetik gemeinsam mit Mitarbeitern der AG Medizin des Zentrums für multimediales Lehren und Lernen (@LLZ) im Wintersemester 2012/13 multimedial aufbereitete Lerninhalte (Podcasts, Lern- und Testmodule), welche im Anschluss im Learning Management System ILIAS für die Studierenden bereitgestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.