Mehr als 10.000 Videos für die Lehre verfügbar

10000 Im aktuellen digitalen Semester haben die Lehrenden der MLU ihre Vorlesungen überwiegend als Video zur Verfügung gestellt. Dieser außerordentliche Zuwachs seit dem 16. März 2020 führte dazu, dass vor wenigen Tagen die Marke von 10.000 Dateien überschritten wurde.
Seit 2014 verfügt die Universität über die Möglichkeit der Aufzeichnung von E-Vorlesungen. Vom letzten großen Systemupdate bis zum Beginn der Corona-Epidemie wurden 3276 Aufzeichnungen erstellt. In wenigen Monaten hat sich diese Anzahl verdreifacht, wobei nur ein sehr geringer Anteil mit Hilfe der Aufzeichnungstechnik in leeren Hörsälen entstand. In den allermeisten Fällen haben Lehrende zu Hause oder im Büro ihre Vorlesungen als vertonte Powerpoint-Videos oder Bildschirmaufzeichnungen erstellt und selbstständig in die Online-Kurse für ihre Studierenden hochgeladen. Die beeindruckende Gesamtzahl wurde sichtbar, da alle Videos über das zentrale Videosystem Opencast erfasst und an die Studierenden ausgeliefert werden.

Videos gesamt

Abb. 1: Gesamtzahl aller veröffentlichten Videodateien, Bestand am 16.3.20 waren 3276 Dateien

In der täglichen Auswertung zeigt sich zudem der starke Anstieg zu Beginn des digitalen Semesters am 20. März 2020, sodass zum offiziellen Vorlesungsbeginn am 6. April 2020 tatsächlich sehr viele Vorlesungen pünktlich vorlagen. Auch wenn die Anzahl von rund 700 Videos pro Woche nicht identisch ist mit 700 Vorlesungen (manche Lehrende haben die 90 Minuten auch geteilt und z. B. mit Fragerunden oder Verstehenstests kombiniert), so ist das insgesamt eine beeindruckende Größenordnung.

Videos pro Tag

Abb. 2: Tägliche Anzahl der in Opencast veröffentlichten Videos

Möglich wurde diese Entwicklung durch das große Engagement der Lehrenden, die sich bei der Umsetzung auf früh verfügbare Anleitungen im LLZ-Wiki sowie auf die persönliche Unterstützung durch die LLZ-Fachberater verlassen konnten. Auf der technischen Seite sorgte das ITZ der Universität sehr kurzfristig für ausreichende Serverkapazität und stellte zudem rechtzeitig ein noch fehlendes Plugin zum Upload in der Lernplattform bereit.
Es ist dieses Zusammenspiel von Engagement, Lehrendenunterstützung und technischer Infrastruktur, das seitdem auch den Bereich der digitalen Übungen und Seminare begleitet und vor allem Voraussetzung ist für die größte Herausforderung: die anstehenden Prüfungen.

Foto: Alfred Kuhn @LLZ

3 thoughts on “Mehr als 10.000 Videos für die Lehre verfügbar”

  1. Eine Darstellung als Calendar Heatmap könnte zusätzlich den Zuwachs an Videos über verschiedene Zeitachsen, z.B. je Wochentag und Woche zugänglicher machen und damit Fragen wie „Wann lohnt es sich für MLU Studierende besonders nach neuen Videos zu schauen?“, „Muss Opencast Uploads am Sonntag überhaupt erlauben?“, „Wäre Sonntag eigentlich der ideale Wochentag für eine Systemunterbrechung zum Update, oder welcher Wochentag mit Kernarbeitszeit bietet sich sonst an?“ beantworten.
    Ein Vergleich mit dem vorherigen Sommersemester wäre interessant.

    Antworten

Leave a Comment